Querflötenunterricht


Querflötenunterricht

Ich und die Musikpädagogik

Ich spiele Querflöte seit 18 Jahren. In dieser Zeit hatte ich die Gelegenheit, bei renommierten Querflötenlehrern zu studieren, von denen ich mir wertvolle Unterrichts- und Spielarten angeeignet habe. Dadurch konnte ich meine eigene Unterrichtsart entwickeln, so dass ich jetzt mit voller Kompetenz unterrichten kann. Aus meinem unermüdlichen Interesse für die Musikpädagogik habe ich mir auch selbst wichtige Aspekte des Unterrichtens beigebracht. So komme ich immer wieder auf neuartige Unterrichtsideen, die ich mit meiner eigener künstlerischen Erfahrung für ein konkretes pädagogisches Ergebnis verknüpfe.

Natürlichkeit und Musikalität – meine Perspektive beim Unterrichten 

Oftmals hat eine optimale Haltung des Körpers beim Spielen einen schönen, fokussierten Klang zur Folge und gibt den SchülerInnen Selbstbewusstsein, Natürlichkeit und Musikalität. Das ist ein Beispiel von den Mechanismen, die ich als Basis in meinem Unterricht schätze. 

Als Lehrerin lege ich viel Wert auf klare Hinweise, die die Schüler leicht nachvollziehen können, um am Ende der Stunde ein Erfolgserlebnis haben zu können.

Meine aktive Beschäftigung mit Körperarbeit und Musikphysiologie unter Anweisungen von Prof. Dr. Horst Hildebrandt (im Rahmen meines Studiums an der ZHdK) hilft mir, mein Engagement als Lehrerin auch aus einer musikalisch-medizinischen Perspektive besser zu verstehen.

In dieser Hinsicht können meine Schüler eine dynamische ganzheitliche Entwicklung erleben, die dem natürlichen Spiel dienen und eine Erleichterung des Lernens ermöglichen.

Hier eine Probelektion vereinbaren